Fairster Massivhausanbieter

Ihr direkter Kontakt zu uns

05241 9249-0

Startseite | Katalog | Kontakt | Aktuelles | Suche | Stellenangebote | Presse |

Aktuelles
Sie sind hier: Aktuelles

Aktuelles aus Architektur, Bauwesen und Wohntrends

19.11.2018

Die Heizsaison hat begonnen

Die Heizsaison hat begonnen

Die richtige Vorbereitung auf die kalten Monate  

Spätestens wenn der Winter vor der Tür steht, sollten sich Hausbesitzer genauer mit ihrer Heizungsanlage beschäftigen, um für die kommende Heizsaison bestens vorbereitet zu sein. Dazu gehört vor allem, sich mit der Bedienung des Systems vertraut zu machen:

  • Wie wird das Gerät ein- und ausgeschaltet?
    Zur Kenntnis nehmen und notfalls notieren, wo die notwendigen Knöpfe sind und welche Lämpchen im eingeschalteten Modus den Normalbetrieb anzeigen.

  • Wiederinbetriebnahme nach längerem Stillstand
    Normalen Betriebszustand wiederherstellen

  • Thermische Desinfektion
    Sicherstellen, dass die automatische thermische Desinfektion funktioniert, um einer möglichen Legionellenbildung in Leitungen, Tanks und Anschlüssen vorzubeugen. Nach einem längeren Stillstand müssen die Leitungen ggf. manuell gespült werden.

  • Sommer- und Winterbetrieb
    Kontrollieren, dass das Heizsystem ab einer bestimmten Innentemperatur (Heizgrenztemperatur) in den wärmeren Monaten auf Sparbetrieb geht und ggf. lediglich das Brauchwasser erwärmt. Im Winter muss das System auf Vollleistung fahren, um alle Räume auf der gewünschten Temperatur zu halten. Die Heizgrenztemperatur kann bei neuen Anlagen automatisch eingestellt werden, bei älteren muss dies meist manuell geschehen.

  • Kontrolle und Nachfüllen der Mindestwassermenge
    Kontrolle des Druckmanometers an der Heizungsanlage auf notwendigen Wasserdruck im System

  • Strangabsperrung
    Wo sind die betreffenden Ventile, um einen Heizstrang abzusperren, um dort Arbeiten durchzuführen, ohne das komplette Heizsystem außer Betrieb zu setzen.

  • Entlüften der Heizkörper und Heizkreise
    Wie funktioniert die Entlüftung, wie wird der Entlüftungsschlüssel ans Ventil gesetzt, wann war die Arbeit erfolgreich? (Achtung: immer ein Gefäß darunter halten!)

  • Wartungen organisieren
    Um die Gewährleistung sowie einen reibungslosen Betrieb zu erhalten, muss eine regelmäßige Wartung erfolgen (im Normalfall einmal jährlich). Oft bietet es sich an, einen Wartungsvertrag mit einem Heizungsinstallateur abschließen. Dies ist meist die kostengünstigste Variante und die Terminierung erfolgt automatisch in festgelegten Abständen. Eine regelmäßige Kontrolle durch den Schornsteinfeger (je nach Anlage) ersetzt eine Wartung jedoch nicht.

Die Maßnahmen unterscheiden sich je nach Heizsystem. Bei Fragen helfen Ihnen versierte Fachexperten gerne weiter.

Moderne und benutzerfreundliche Haustechnik gehört bei uns von BAUMEISTER-HAUS dazu. Wir planen und bauen Ihr Traumhaus genau so, wie es zu Ihnen passt. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. 

genauer mit ihrer Heizungsanlage beschäftigen, um für die kommende Heizsaison bestens vorbereitet zu sein. Dazu gehört vor allem, sich mit der Bedienung des Systems vertraut zu machen:

  • Wie wird das Gerät ein- und ausgeschaltet?
    Zur Kenntnis nehmen und notfalls notieren, wo die notwendigen Knöpfe sind und welche Lämpchen im eingeschalteten Modus den Normalbetrieb anzeigen.

  • Wiederinbetriebnahme nach längerem Stillstand
    Normalen Betriebszustand wiederherstellen

  • Thermische Desinfektion
    Sicherstellen, dass die automatische thermische Desinfektion funktioniert, um einer möglichen Legionellenbildung in Leitungen, Tanks und Anschlüssen vorzubeugen. Nach einem längeren Stillstand müssen die Leitungen ggf. manuell gespült werden.

  • Sommer- und Winterbetrieb
    Kontrollieren, dass das Heizsystem ab einer bestimmten Innentemperatur (Heizgrenztemperatur) in den wärmeren Monaten auf Sparbetrieb geht und ggf. lediglich das Brauchwasser erwärmt. Im Winter muss das System auf Vollleistung fahren, um alle Räume auf der gewünschten Temperatur zu halten. Die Heizgrenztemperatur kann bei neuen Anlagen automatisch eingestellt werden, bei älteren muss dies meist manuell geschehen.

  • Kontrolle und Nachfüllen der Mindestwassermenge
    Kontrolle des Druckmanometers an der Heizungsanlage auf notwendigen Wasserdruck im System

  • Strangabsperrung
    Wo sind die betreffenden Ventile, um einen Heizstrang abzusperren, um dort Arbeiten durchzuführen, ohne das komplette Heizsystem außer Betrieb zu setzen.

  • Entlüften der Heizkörper und Heizkreise
    Wie funktioniert die Entlüftung, wie wird der Entlüftungsschlüssel ans Ventil gesetzt, wann war die Arbeit erfolgreich? (Achtung: immer ein Gefäß darunter halten!)

  • Wartungen organisieren
    Um die Gewährleistung sowie einen reibungslosen Betrieb zu erhalten, muss eine regelmäßige Wartung erfolgen (im Normalfall einmal jährlich). Oft bietet es sich an, einen Wartungsvertrag mit einem Heizungsinstallateur abschließen. Dies ist meist die kostengünstigste Variante und die Terminierung erfolgt automatisch in festgelegten Abständen. Eine regelmäßige Kontrolle durch den Schornsteinfeger (je nach Anlage) ersetzt eine Wartung jedoch nicht.

Die Maßnahmen unterscheiden sich je nach Heizsystem. Bei Fragen helfen Ihnen versierte Fachexperten gerne weiter.

Moderne und benutzerfreundliche Haustechnik gehört bei uns von BAUMEISTER-HAUS dazu. Wir planen und bauen Ihr Traumhaus genau so, wie es zu Ihnen passt. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. 


BAUMEISTER-HAUS Siegel Stein auf Stein
BAUMEISTER-HAUS Siegel Haus mit Grund
BAUMEISTER-HAUS Siegel Umbau Anbau Ausbau
© 2011-2018 Schlüpmann Baukultur GmbH | Telefon: 05241 9249-0